Richtige Matratze Sat1-Akte 2012 Walter Braun
Sat1-Akte 2012 Bettentipps mit
Walter Braun
Matratzenberatung
Gesunder Schlaf durch ergonomisch optimiertes Liegen

Aussagen von Walter Braun –
Matratzenexperte aus München zur SAT1 – Sendung Akte 2012

Schlaflose Nächte sind unangenehm und schaden auf Dauer der Gesundheit. Die Ursache liegt oft im Bett oder in der Gestaltung des Schlafzimmers. Was sollte man beachten, wenn man ein Bett kaufen will?

Top Tipp 1

Beim Bett kaufen sollte man verschiedene Matratzentypen testen. Die Matratzen sollten ohne Plastikbezug sein und möglichst auf gleichen Lattenrosten liegen. Nur dann nimmt man die Unterschiede wahr, die sich für den Körper darstellen. Man sollte sich nicht auf bestimmte Modelle oder Marken drängen lassen. Die Schultern sollten gut einsinken und der Rücken sollte gut gestützt sein.

Top Tipp 2

Kaltschaum- und Latexmatratzen passen sich gut dem Körper an und stützen ihn gleichzeitig. Sie sind außerdem luftdurchlässig. Futon- und Naturmatratzen sinken auf Dauer zusammen und stützen dann den Körper nicht mehr optimal. Beim Bett kaufen sollte es also eine der erstgenannten Matratzen sein.

Top Tipp 3

Kauft man sich ein neues Bett, sollte der Lattenrost im optimalen Fall 28 beweglich gelagerte Leisten besitzen und im Mittelbereich verstellbar sein. Die Matratze sollte harmonisch auf den Körper eingehen und trotzdem das Gewicht gut stützen und halten -- oben weich, aber zur Mitte hin und unten eher fester stützend. Beim Körper sollte sich in der Liegeposition eine Gerade von Kopf bis Fuß ziehen. Der Bettrahmen kann beim Bett kaufen je nach Geschmack ausgewählt werden.

Top Tipp 4

Das Problem in vielen Bettgeschäften ist, dass das Personal oft nicht optimal geschult ist und man keine individuelle, ergonomische Beratung erhält. Das Ziel ist oft, den Kunden mit einem kleinen Preis zu ködern und ihm dann eine teure Matratze zu verkaufen. Man sollte sich beim Bett kaufen jedoch gut beraten lassen und viele Matratzen testen.

Top Tipp 5

Die Höhe des Bettes ist nicht so wichtig für die Körperhaltung. Je niedriger man liegt, desto kälter wird es jedoch und desto näher liegt man am Staub.

Top Tipp 6

Für einen gesunden Schlaf reicht es jedoch oft nicht aus, ein neues Bett zu kaufen. Die Raumtemperatur beim Schlafen sollte durchschnittlich bei 16°C liegen. Darunter führt es zu Verspannungen. Das Raumklima sollte bei 50 Prozent Luftfeuchtigkeit liegen. Das ist günstig für die Atemwege. Man sollte außerdem nicht an einer Stelle im Raum schlafen, an der es zieht.

Top Tipp 7

Das Schlafzimmer ist ein Raum der Ruhe und Entspannung. Elektrogeräte haben dort nichts zu suchen. Elektrosmog, Blinken und Piepen ist nichts für den guten Schlaf.

Top Tipp 8

Auch Zimmerpflanzen könnten ein Kriterium für den schlechten Schlaf sein. Nachts geben diese Kohlendioxid ab und sollten deshalb aus dem Schlafzimmer verbannt werden.


Impressum